Corona-Verdacht berührungslos erkennen

HIKVISION

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben längst unseren Alltag erreicht. Maßnahmen wie Home Office und Social Distancing sind sinnvoll und dienen dazu, Zeit zu gewinnen und die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Sowohl derzeit als auch in Zukunft wird es aber weiterhin Orte geben, wo ein Aufeinandertreffen von Menschen unvermeidlich oder gewollt ist, beispielsweise in Krankenhäusern, Arztpraxen, Bürogebäuden, auf Bahnhöfen oder Flughäfen.

An diesen öffentlichen Orten ist der Bedarf stark gestiegen, eine Möglichkeit zur berührungsfreien Messung der Körpertemperatur von Menschen zu haben. Man möchte erkennen, ob jemand eine erhöhte Temperatur hat, so dass frühzeitig reagiert werden kann. Verlässlich, schnell und smart muss diese Lösung sein, und genauso eine hat Hikvision mit seinen thermalen Fieber-Screening-Produkten entwickelt.

Mit hochentwickelten Detektoren und Algorithmen können die Fieber-Screening-Wärmebildkameras von Hikvision erhöhte Körpertemperaturen in sich bewegenden Menschenmengen mit einer Genauigkeit von bis zu ±0,5 °C erkennen und sind damit geeignet für Bürogebäude, Fabriken, Bahnhöfe, Flughäfen und andere öffentliche Orte.

  • Eine Sekunde zur Erfassung der Temperatur einer Person
  • Messung von mehreren Personen gleichzeitig
  • Berührungslose Messung zur Vermeidung von physischem Kontakt
  • Sofortiger Alarm zur Benachrichtigung der Anwender

KI-Erkennung zur Reduzierung von Fehlalarmen durch andere Wärmequellen

KÖRPERTEMPERATUR IN KRANKENHÄUSERN, ARZTPRAXEN, BÜROGEBÄUDEN, BAHNHÖFEN ODER FLUGHÄFEN BERÜHRUNGSLOS MESSEN